Die horizontal nachgeführten Tracking Systeme von IdeemaTec Deutschland GmbH werden in drei Teilprojekten des jordanischen Regierungsprogramms für erneuerbare Energien mit einem Gesamtvolumen von 43,5 MW zum Einsatz kommen.

Das Projekt Oryx mit 10,5 MW entsteht im Stadtgebiet Ma’an, die Projekte EJRE (22 MW) und GLAE(11 MW) in der angrenzenden Ma’an Development Area circa 200 km südlich der Hauptstadt Amman. IdeemaTec liefert zurzeit 150 Tracker des Typs safeTrack Horizon für 10,5 MW PV-Leistung aus.

Entwickelt wurden die Solarkraftwerke von Scatec Solar ASA und Partnern. Axel Hartung, Leiter Vertrieb und Marketing bei Ideematec, berichtet: „Wir konnten die Zuverlässigkeit von IdeemaTec und unseren Produkten schon 2013 bei der Lieferung für ein 8,5-MW-Projekt der Scatec Solar in Ruanda unter Beweis stellen. Der safeTrack Horizon ist für Wüstenregionen besonders geeignet, weil seine patentierte Nachführung mit Stahlseilen die Verwendung von sandempfindlichen Stoßdämpfern vermeiden lässt. Unsere spezielle, störungsfreie Technologie und die zeitgerechte Liefersicherheit gaben den Ausschlag für die erneute Beauftragung, die für uns den Eintritt in den jordanischen Markt bedeutet“.

Die Nachführsysteme für die jordanischen Projekte werden mit 240 Modulen in der Anordnung von 4 x 10 Reihen horizontal je Trackereinheit bestückt. Ein weiterer Vorteil, der die Montagezeit deutlich verkürzt, liegt in der geringen Anzahl der erforderlichen Rammfundamente: Der safeTrack Horizon benötigt lediglich 250 Pfosten je 1 MW Leistung.